Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

nachstehend finden Sie die Einladung für unseren diesjährigen Kammertag nebst Anlagen. Hierzu darf ich ergänzend auf Folgendes hinweisen:

Im Hinblick auf die corona-bedingten Einschränkungen können wir diesen Kammertag leider nicht in der gewohnten Form durchführen. Insbesondere dürfen wir kein gemütliches Beisammensein organisieren, also weder eine Kaffeepause im Foyer anbieten noch einen Stehempfang oder gar eine Tanzveranstaltung im Anschluss an die Veranstaltung.

Einige Berufskollegen, und nicht allein die älteren, haben uns darauf angesprochen, ob wir den Kammertag in Form einer Online-Veranstaltung durchführen könnten, da das Risiko einer Ansteckung, wenn man zu einer solchen Veranstaltung geht, trotz der Lockerungen im öffentlichen Bereich nach wie vor groß sei. Da dies satzungsgemäß nicht möglich ist, haben wir uns überlegt, wie wir denjenigen Kolleginnen und Kollegen, die (zu Recht) gesundheitliche Bedenken gegen eine persönliche Teilnahme haben, entgegenkommen können.

Das Ergebnis ist, dass wir zunächst keine Themen auf der Tagesordnung haben, die in irgendeiner Weise eine eingehendere Diskussion erfordern würden. Beim Haushalt liegen wir im Plan, der Haushaltsvoranschlag für 2021 birgt keine Besonderheiten und es sind auch keine Erhöhungen bei den Tätigkeitsvergütungen oder dem Kammerbeitrag geplant. Darüber hinaus haben wir den schriftlichen Bericht des Vorstandes so ausformuliert, dass er sich mit dem mündlichen Bericht, der in der Kammerversammlung gehalten werden wird, nahezu „eins zu eins“ deckt. Rückfragen zum Bericht, zum Jahresabschluss und zum Haushaltsvorschlag beantworten wir gerne bereits im Vorfeld der Veranstaltung. Sollten Sie einen Vorschlag für die Wahl des Rechnungsprüfers und eines Stellvertreters für das Jahr 2020 unterbreiten wollen, können Sie dies gerne auf schriftlichem Wege tun.

In der Hoffnung, dass diese Überlegungen Ihre Zustimmung finden, grüße ich herzlich mit einem:
Bleiben Sie gesund!

Ihr

Hans-Walter Heinz
Präsident

test